Salz begünstigt Bluthochdruck

Klar, logisch könnte man denken. Auch dies wird einem ja schon von klein auf beigebracht. “Mach nicht so viel Salz auf dein Frühstücksei” oder “lieber net so viel Salz“. Lange galt auch unter Ärzten, dass man sich grundsätzlich besser bei Salz zurückhalten sollte, gerade wenn man Probleme mit dem Blutdruck hat. Doch wie immer mehr neuere Erkenntnisse feststellen, ist Salz wohl besser und vor allem auch gesünder als sein uralter Ruf. Tatsächlich konnte bislang noch kein einwandfrei kausaler Zusammenhang zwischen Salzkonsum und Bluthochdruck festgestellt werden. Zwar sollte man natürlich auch mit dem Salzkonsum nicht übertreiben, doch dies gilt grundsätzlich für alle Nahrungs- und Genussmittel. Der Mythos per se stimmt aber nicht.